Willkommen!

Qualitätsmanagement im Gesundheitsbereich hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Besonders in der Pathologie ist es wichtig, dass Abläufe reibungslos funktionieren und Patienten und Kliniker mit möglichst genauen Diagnosen versorgt werden können, da davon die weitere Behandlung abhängt. Die „Qualitätssicherungs-Initiative Pathologie“ („QuIP®“), als gemeinsame Unternehmung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP) und des Bundesverbandes Deutscher Pathologen e.V. (BDP), hat es sich zur Aufgabe gemacht, Pathologen über einen langen Zeitraum dabei zu unterstützen, ihre Untersuchungsergebnisse zu optimieren.

Bereits ab 2004 bot die QuIP zu diesem Zweck Ringversuche für histopathologische, immunhistologische und molekularpathologische Verfahren als institutsexterne Kontrolle (External Quality Assurance) an. Seit 2016 führt sie diese Aufgabe als GmbH durch, um zentrale Prozesse zu vereinheitlichen und zu zentralisieren, die bislang ausgelagert wurden.

In dieser Gesellschaftsform strebt die QuIP zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Akkreditierung nach DIN EN ISO/17043 an. Unser Angebot an Ringversuchen wird ergänzt durch Weiterbildungen, zum Beispiel zur Diagnostik von PD-L1, und individuellen Nachbesprechungen von Ringversuchsergebnissen. Unterstützt werden wir bei dieser Arbeit von sogenannten Leadpanel- und Panelinstituten ebenso wie dem QuIP-Board, das die Gesellschafter und die Geschäftsführung wissenschaftlich berät. Ein weiterer langjähriger Partner der QuIP ist die multiblock GmbH. Diese unterstützt QuIP bei der Durchführung der Mamma-Ringversuche und übernimmt in diesem Fall unter anderem die Koordination mit den Leadpanel- und Panelinstituten sowie die Abwicklung und Auswertung der Ringversuche. Damit halten multiblock und QuIP auch weiterhin an einem bewährten Verfahren fest.

Aktuelle News

Ankündigung Prototypischer Ringversuch BRAF V600E Mutation beim metastasierten Kolorektalkarzinom – Anmeldung ab sofort möglich


Angesichts der geplanten Zulassungserweiterung des BRAF-Inhibitors Encorafenib und des MEK-Inhibitors Binimetinib (Pierre Fabre, Freiburg) für die Therapie von vorbehandelten Patienten mit BRAF-V600E-mutiertem, metastasiertem Kolorektalkarzinom in Ko...

Hier finden Sie alle News

Zertifizierte Institute

Wichtiger Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass Sie in der Liste links scrollen können, um so alle zertifizierten Institute zu sehen. Vereinzelt, wenn Zertifikate manuell ausgestellt wurden, tauchen Institute nicht in der Liste auf. Sie können sich in diesem Fall an QuIP wenden, wir arbeiten an einer Lösung des Problems.

Das QuIP Team