• Was heißt Methodenfreiheit?
    Für unsere Ringversuche gilt Methodenfreiheit. Das heißt, wir schreiben nicht vor, wie Sie zu Ihrem Testergebnis kommen. Sie dürfen die Plattform Ihrer Wahl mit den Antikörpern Ihrer Wahl kombinieren. Gegebenenfalls weisen wir jedoch in unseren Anleitungen zum jeweiligen Ringversuch darauf hin, dass manche Maschinen/Antikörper in der Vergangenheit nicht zu idealen Ergebnissen geführt haben.

 

  • Warum wird nach der Methode, nach Kits und Ähnlichem gefragt – es gilt doch die Methodenfreiheit?
    Wir fragen diese Informationen aus Qualitätssicherungsgründen ab. Dank Eingabe Ihrer Daten erhalten wir statistische Aussagen über die benutzen Methoden und Plattformen. Sollten Sie einen Ringversuch einmal knapp nicht bestanden haben, helfen uns diese Angaben zusätzlich dabei, gemeinsam mit Ihnen Ihr Testergebnis individuell nachzuvollziehen (siehe Punkt „Ringversuch nicht bestanden“). Wir bitten Sie daher, diesen Teil jeweils auszufüllen.

 

  • Unser Institut/unsere Praxis hat den Ringversuch nicht bestanden. Warum?
    Auf der zweiten Seite Ihres Zertifikates erhalten Sie einen genauen Überblick über Ihre eingegebenen Ergebnisse und eine Einordnung, wie die anderen Teilnehmer im Vergleich dazu abgeschnitten haben. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne mit uns per Email unter office@quip.eu oder telefonisch per +49 30 9210717-0 in Verbindung setzen. Wir geben Ihnen gern persönliches Feedback und prüfen Ihr Testergebnis nach, wenn Sie uns Ihr Testmaterial zurückschicken.

 

  • Kann ich meine bereits online übermittelten Ergebnisse noch ändern?
    Bis zum Ende des Auswertungszeitraums sind Ihre Ergebnisse editierbar. Das letzte eingetragene Ergebnis wird dann für die Bewertung seitens der QuIP GmbH verwendet.