Ankündigung Prototypischer Ringversuch PIK3CA Mutation beim Mammakarzinom – Anmeldung ab sofort möglich

Angesichts der im 2. Halbjahr 2020 erwarteten Verfügbarkeit von Alpelisib (Inhibitor der katalytischen Untereinheit der α-Isoform der PI3-Kinase) zur Therapie von Patientinnen mit Hormonrezeptor-positiven (HR+), humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativen (HER2-) fortgeschrittenen Mammakarzinom, führt die QuIP einen Ringversuch durch.

Der Wirkung von Alpelisib liegen aktivierende Mutationen in Exon 7, 9 und 20 des PIK3CA-Gens (Mutationen mit bekannter Signifikanz und Zulassungsrelevanz: p.C420R, p.E542K, p.E545A, p.E545D; p.E545G; p.E545K; p.Q546E; p.Q546R; p.H1047L; p.H1047R; p.H1047Y) zu Grunde, welche vor Verschreibung von Alpelisib im Tumorgewebe oder in ctDNA nachgewiesen werden müssen und deshalb Inhalt des QuIP-Ringversuches sind.

Sie können sich ab sofort für den Ringversuch „PIK3CA Mutationen Mamma“ anmelden.

  • PIK3CA Mutationen Mamma Gewebe und Liquid Biopsy: 950,-€

Versuchszeitraum: 03.08.2020 bis 21.08.2020

Bitte beachten Sie den kurzen Anmeldezeitraum vom 04.05.2020 bis 26.06.2020 sowie die hinterlegte Ringversuchsanleitung.

Wissenschaftlich unabhängig durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Novartis Pharma GmbH.